ABZOCKE – Datenschutzauskunft-Zentrale

ABZOCKE – Datenschutzauskunft-Zentrale

Warnung vor angeblicher Datenschutzauskunft-Zentrale

ABZOCKE – Datenschutzauskunft-Zentrale : Es wird allgemein vor einer sogenannten Datenschutzauskunft-Zentrale gewarnt. Zahlreiche Unternehmen, Kanzleien und Vereine sind von ihr per Fax aufgefordert worden, bis zum 9. Oktober ein beigefügtes Formular zum Datenschutz zu unterschreiben. Wer ein solches Schreiben erhalten hat, sollte es auf keinen Fall bearbeiten.

Was man tun sollte:

Wer ein solches Fax erhalten hat, sollte es aber auf gar keinen Fall unterschrieben zurücksenden, denn er erhält ansonsten in wenigen Tagen eine Rechnung.

Wer das Fax bereits unterschrieben und zurückgeschickt hat, sollte seine Erklärung umgehend schriftlich widerrufen und wegen arglistiger Täuschung anfechten.

Rechnungen des dubiosen Absenders sollten nicht bezahlt werden, sondern die Forderungen nach Widerruf und Anfechtung bestritten werden. Es besteht die Möglichkeit mittels negativer Feststellungsklage gerichtlich gegen bestrittene Forderungen vorzugehen. Bereits geleistete Zahlungen sollten auch gerichtlich zurückgefordert werden.

Wer das heute verschickte Fax-Schreiben ganz einfach entsorgt, wird keine Rechnung von den Absendern erhalten. Wir weisen auch darauf hin, daß unerwünschte Fax-Werbung einen Eingriff in den ausgeübten Gewerbebetrieb darstellt und kann so einen Unterlassungsanspruch begründen, der mittels Abmahnung geltend gemacht werden kann – wenn der Absender bekannt ist.

Beachten Sie auch

Herbst- und Winterzeit sind Einbruchszeit
Bild: obs/Canary Connect, Inc

Herbst- und Winterzeit sind Einbruchszeit

Herbst- und Winterzeit sind Einbruchszeit Experte verrät, wie clevere Tricks und smarte Technik das Zuhause …

Jan Josef Liefers & Anna Loos im Quiz
Bild: ARD Fotograf: Uwe Ernst

Jan Josef Liefers & Anna Loos im Quiz

Jan Josef Liefers & Anna Loos im Quiz Jan Josef Liefers und Anna Loos gegen …