Startseite / Gesundheit / Wenn Augen brennen und die Nase kitzelt

Wenn Augen brennen und die Nase kitzelt

Wenn Augen brennen und die Nase kitzelt – Innovative Produkte für Allergiker

Wenn Augen brennen und die Nase kitzelt : Ein Drittel der Deutschen leidet an einer Allergie und die Zahl der Betroffenen nimmt weiter zu, so das Robert-Koch-Institut. Fast 25 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen, in Europa sind es 150 Millionen. Kitzeln in der Nase, Brennen in den Augen, heftige Niesanfälle – an diesen Symptomen leiden viele Allergiker im Frühling. Ob in der Natur, im Haus oder im Auto: Die allergieauslösenden Stoffe sind überall und reizen das Immunsystem der Betroffenen. Die Freudenberg Gruppe bietet innovative Lösungen, die Allergikern das Leben einfacher machen. Drei Beispiele: Innenraumfilter, die fast 100 Prozent der gesundheitsschädlichen Partikel aus der Luft herausfiltern, sorgen für saubere Luft im Auto. Damit Allergiker zu Hause erholsam schlafen, hat Freudenberg ein Textil für Schutzbettwäsche entwickelt. Dadurch können sich Milben nicht in der Bettwäsche einnisten. Tritt ein allergischer Schock ein, werden Autoinjektionsspritzen mit Adrenalin eingesetzt. Medizinische Formteile aus Silikon von Freudenberg Medical dichten die Spritzen ab.

Was passiert bei einer Allergie? Kommt der Körper mit einer körperfremden Substanz in Kontakt, prüft das Immunsystem, ob es sich um einen Krankheitserreger handelt. Ist das der Fall, kommt es zu einer komplexen Abwehrreaktion. Menschen mit einer Allergie haben ein übereifriges Immunsystem. Es bekämpft nicht nur krankmachende Erreger wie Viren und Bakterien, sondern auch harmlose Substanzen. Der Kontakt zum Allergen kann über die Nase, die Haut oder den Magen-Darm-Trakt erfolgen. Die Symptome, unter denen Allergiker leiden, können sich in ihrer Heftigkeit steigern und bis hin zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock reichen. Aus einem Heuschnupfen kann so mit der Zeit Asthma entstehen.

Freudenberg bietet für Allergiker verschiedene Lösungen: Saubere und schadstofffreie Luft im Auto ist für Allergiker besonders wichtig. Denn Pollen, Dieselabgase und Bakterien aus der Luft sorgen für unangenehme Symptome wie Asthma, Niesen und Kopfschmerzen. Verstärkt werden diese durch den sogenannten „Tunneleffekt“: Die Schadstoffmenge im Fahrzeuginneren ist bis zu sechsfach höher als beispielsweise für Fußgänger am Fahrbahnrand. Deshalb filtern Innenraumfilter der Geschäftsgruppe Freudenberg Filtration Technologies durch eine speziell entwickelte Vliesschicht Schadstoffe zu fast 100 Prozent aus der Luft, verhindern das Verschmutzen der Belüftung und reduzieren das Beschlagen der Scheiben.

Schadstofffreie Schutzbettwäsche für Allergiker

Betten und Matratzen sind die bevorzugten Aufenthaltsorte von Milben. Denn dort herrschen für sie ideale Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse. Eine Lösung ist Allergiker-Bettwäsche. Wird dafür Evolon® verwendet, wird keine zusätzliche chemische Behandlung benötigt. Wie funktioniert das? Ein Spinnvliesstoff aus Zweikomponenten-Filamenten (BiCo-Filamente) wird mittels Hochdruck-Wasserstrahlen in ein Mikrofilament-Textil weiterverarbeitet. Durch dieses patentierte Verfahren entsteht ein textiles Material, das eine natürliche Schutzbarriere gegen Allergene bietet bei gleichzeitig hoher Atmungsaktivität. Denn die dichte und kompakte Struktur der besonders feinen Mikrofilamente filtert selbst kleinste Partikel heraus. Evolon® ist zudem sehr komfortabel, atmungsaktiv und weich. Für Allergiker besonders wichtig: Evolon® ist ohne Qualitätsverluste bei 95 Grad waschbar. Die innovative Entwicklung von Freudenberg Performance Materials wurde mit dem Qualitätssiegel der European Center for Allergy Research Foundation ausgezeichnet. Evolon® besitzt außerdem den Öko-Tex-Standard 100, Klasse 1. Dieser garantiert, dass das Produkt schadstofffrei ist, für Babys und Kinder verwendet werden kann.

Notfallspritzen bei allergischem Schock

Ein allergischer Schock mit Atemnot, Schwindel und Schwellungen ist die heftigste Reaktion des Organismus auf ein Allergen. Zunächst wird Histamin ausgeschüttet, das wiederum eine Kettenreaktion auslöst: Erst weiten sich die Blutgefäße, dann sackt der Blutdruck ab, was bewirkt, dass lebenswichtige Organe nicht mehr oder schlechter durchblutet werden. Auslöser sind zum Beispiel Insektenstiche, Medikamente oder Nahrungsmittel wie Nüsse, Milch oder Hühnereier. Die Notfallarznei besteht aus einem Antihistaminikum, Kortison und Adrenalin. Dieses regt in wenigen Sekunden die Herz-Kreislauf-Funktion wieder an und führt dazu, dass sich die Blutgefäße verengen und der Betroffene besser atmen kann. In diesen Spritzen zur Autoinjektion werden medizinische Formteile aus Flüssigsilikon von Freudenberg Medical eingesetzt. Die Formteile sorgen dafür, dass die Spritze gut abgedichtet ist und der Wirkstoff nicht herauslaufen kann.

Bild: obs/Freudenberg & Co. Kommanditgesellschaft/Marco Schilling für Freudenberg  www.freudenberg.de

Beachten Sie auch

Migräne Schmerzen - Attacken vorbeugen
Bild: © Teva

Migräne Schmerzen – Attacken vorbeugen

Migräne Schmerzen – Attacken vorbeugen Schluss mit Migräne! – So lässt sich der Attacke vorbeugen Migräne …

Apotheker in Europa
Bild: obs/ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Lieferengpässe bei Arzneimitteln bekämpfen

Lieferengpässe bei Arzneimitteln bekämpfen Apotheker in Europa Lieferengpässe bei Arzneimitteln bekämpfen: Deutschlands Apotheker wollen gemeinsam …