Gesund durch den Frühling mit der Hortensie

Gesund durch den Frühling mit der Hortensie

Mit der Zimmerhortensie dem Stress entgegenwirken

Gesund durch den Frühling mit der Hortensie: Mit der Zimmerhortensie dem Stress entgegenwirken und ein verbessertes Raumklima im Frühling genießen. Das Allround-Talent besticht durch die Luftqualität verbessernde Eigenschaften, eine breite Farbpalette und geringe Pflegeansprüche. Mit der Pflanze steht der Frühling ganz im Zeichen von Gesundheit und Wellness.
In stressigen Zeiten fällt es oft schwer, nach einem langen und schweren Arbeitstag zu Hause zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Damit die eigenen vier Wände nach Feierabend zur wohlverdienten Ruhe-Oase werden, können Zimmerhortensien das Raumklima zu Hause erheblich verbessern. Die breite Farbpalette der Pflanze kann auch gezielt mit intensiven Magenta- und Gelbtönen anregend wirken oder mit zartem Pastellrosa und Himmelblau eine beruhigende Ausstrahlung haben.
Der englische Name der Pflanze „Hydrangea“ leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet übersetzt so viel wie „Wassergefäß“, was zudem einen Hinweis auf ihre Pflegebedürfnisse gibt: Am liebsten nimmt sie ein bis zwei Mal in der Woche ein Tauchbad. So wird Feuchtigkeit im Wurzelballen gespeichert, ohne dass Staunässe entsteht.
Ursprünglich kommt die Hortensie aus Ostasien, einige Sorten haben auch in Südamerika und Südostasien ihre Wurzeln. In Europa ist die Hortensie erst seit Ende des 18. Jahrhunderts bekannt. Bestens präsentiert wird die Pflanze übrigens in hellen, einfarbigen Töpfen, in denen das satte Grün und die leuchtenden Farben der Blüten besonders zur Geltung kommen.
Unter www.hydrangeaworld.com und auf Facebook gibt es weitere Infos und Inspirationen zur Hortensie.

Erfreuen Sie sich mit diesen Tipps noch länger an Ihren Zimmerhortensien:

  • Stellen Sie die Hortensie an eine helle Stelle, bei Zimmertemperatur.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Erde im Topf feucht bleibt. Ein Tauchbad ein oder zwei Mal pro Woche tut der Pflanze sehr gut.
  • Stellen Sie unter den Topf eventuell eine Schale, die überschüssiges Gießwasser auffangen kann. Schütten Sie dieses nach einer halben Stunde weg. Bleibt zu viel Wasser im Übertopf oder in der Schale stehen, dann können die Wurzeln durch den Sauerstoffmangel absterben. Wie bei zu trockener Erde beginnen dann die Blüten und Blätter schlaff herunterzuhängen.
  • Haben Sie das Gießen vergessen? Dann tauchen Sie den Topf komplett in Wasser ein, bis der Wurzelballen sich mit Wasser vollgesogen hat, lassen sie ihn kurz abtropfen und stellen Sie die Pflanze dann an eine kühle Stelle. Es kann ein wenig dauern, bis sie sich wieder vollständig erholt hat.
  • Geben Sie gemäß der Anweisungen auf der Verpackung jede zweite Woche Topfpflanzennahrung.

Beachten Sie auch

Hausbau - Verjährungsfrist nicht verstreichen lassen
Bild:

Hausbau – Verjährungsfrist nicht verstreichen lassen

Hausbau – Verjährungsfrist nicht verstreichen lassen Bauherren können auch nach der Bauabnahme auf Mängelbeseitigung pochen …

Auf der Suche nach einem Handwerker
Bild: djd/Gelbe Seiten/iStock/dorian2013

Auf der Suche nach einem Handwerker ?

Auf der Suche nach einem Handwerker ? Branchenverzeichnisse sind eine seriöse Informationsquelle Auf der Suche …