Polizei Mettmann – Unter Drogen, ohne Führerschein

Polizei Mettmann – Unter Drogen, ohne Führerschein

29-Jähriger flieht mit gestohlenem Fahrzeug vor der Polizei – Ratingen – 2012098

Polizei Mettmann – Unter Drogen, ohne Führerschein : Ein 29-Jähriger floh in der Nacht zu Sonntag (20. Dezember 2020) mit einem VW Scirocco vor der Polizei, nachdem er zuvor auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Straße “Am Sandbach” einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Die Polizei konnte den Mann auf seiner Flucht auf der Straße “Zum Schwarzebruch” stoppen. Der Fahrer hatte das zuvor entwendete Fahrzeug unter dem Einfluss von Drogen und ohne eine gültige Fahrerlaubnis geführt. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und leiteten gleich mehrere Strafverfahren ein.

Das war geschehen:

Gegen 01:05 Uhr vernahm eine Streifenwagenbesatzung vom Parkplatz eines Supermarktes an der Straße “Am Sandbach” in Ratingen-West verdächtige Geräusche, welche auf einen Verkehrsunfall deuteten. Bei einer Nachschau stellten sie einen frischen Unfallschaden an einem Baum fest und beobachteten ein Fahrzeug, welches sich mit hoher Geschwindigkeit vom Parkplatz entfernte. Die Beamten folgten dem Fahrzeug über die Kaiserswerther Straße in Richtung Hauser Ring. Der Fahrer des vorausfahrenden VW Scirocco missachtete die Anhaltezeichen der Polizei und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien und unter Missachtung einer Rotlicht zeigenden Ampel an der Kreuzung zum Vermillionring über den Hauser Ring fort. Anschließend bog der Mann auf die Mülheimer Straße in Richtung “Zum Schwarzebruch” ab und beschleunigte sein Fahrzeug erheblich. Trotz der Hinzuziehung weiterer Verstärkungskräfte fuhr der Fahrzeugführer mit seinem Scirocco in Schlangenlinien die Mülheimer Straße entlang, bis er nach rechts auf die Straße “Am Schwarzebruch” abbog. Eine eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung konnte im Folgenden das Fahrzeug überholen und durch eine kontinuierliche Reduzierung der Geschwindigkeit zum Stillstand bringen. Hierbei kam es zu einer leichten Kollision mit dem nachfolgenden Streifenwagen, wobei glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Der Fahrzeugführer, ein 29-Jähriger Ratinger, wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Mettmann gebracht. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann den Scirocco unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne eine gültige Fahrerlaubnis geführt hatte. Zur weiteren Beweissicherung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.

Der VW Scirocco wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen hatte der Ratinger das Fahrzeug zuvor von einem Werkstattgelände an der Kaiserswerther Straße in Ratingen-Tiefenbroich entwendet.

Wie es anschließend auf dem Gelände des Supermarktes an der Straße “Am Sandbach” zu der Verkehrsunfallflucht kam, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Der Sachschaden an dem Baum wird auf circa 2.000 Euro geschätzt.

Gegen den polizeibekannten 29-Jährigen wurde wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des besonders schweren Fall des Diebstahls Strafverfahren eingeleitet. Der Ratinger wurde nach Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen von der Polizeiwache entlassen.

Beachten Sie auch

Polizei Hamburg-Durchsuchungen & Haftbefehle
Bild: Polizei Hamburg POL-HH: 201215-3

Polizei Hamburg-Durchsuchungen & Haftbefehle

Polizei Hamburg-Durchsuchungen & Haftbefehle POL-HH: 201215-3. Vollstreckung diverser Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle – Gemeinsame Presseerklärung der …

Hauptzollamt Hamburg-Energiesteuerhinterziehung
Bild: Hauptzollamt Hamburg

Hauptzollamt Hamburg-Energiesteuerhinterziehung

Hauptzollamt Hamburg – Energiesteuerhinterziehung 61.787 Liter Heizölverdieselung aufgedeckt Hauptzollamt Hamburg-Energiesteuerhinterziehung : Bereits Anfang des Monats kontrollierten …