ADAC - zehn Fakten zum Camping-Urlaub
Bild: obs/ADAC SE/Marina di Venezia (Cavallino -Tr
Startseite / Reisen / ADAC – zehn Fakten zum Camping-Urlaub

ADAC – zehn Fakten zum Camping-Urlaub

ADAC – zehn Fakten zum Camping-Urlaub

ADAC Campingführer: Zweitwohnungssteuer, 240.000 qm Strand und 19 Sanitärgebäude

ADAC – zehn Fakten zum Camping-Urlaub : Die Urlaubssaison geht in den Endspurt. Zeit also, sich mit wirklich wichtigen Dingen zu beschäftigen. Die Redaktion des ADAC Campingführers hat zehn überraschende Fakten zum Thema Camping-Urlaub zusammengestellt:

1) 34 Prozent der deutschen Camper machen am liebsten Urlaub im 
eigenen Land. Einigen gefällt es sogar so gut, dass sie gleich 
das ganze Jahr auf ihrem Lieblingsplatz verbringen. Hier kann 
dann aber der Fiskus zuschlagen: In einigen Kommunen wird für 
den Wohnwagen eine Zweitwohnungssteuer fällig.
2) Der höchstgelegene Campingplatz Europas ist Camping 
Pont Breuil zu Füßen des Viertausenders Gran Paradiso 
im italienischen Aostatal, er liegt knapp 2000 Meter 
über dem Meeresspiegel. 
3) Über 63 Prozent Preisvorteil, immerhin 23 Euro pro Tag - auch 
in der Hauptsaison - bietet der Platz Camping de l'Ardêche am 
gleichnamigen Fluss im französischen Zentralmassiv. 
Voraussetzung hierfür ist natürlich die ADAC CampCard. 
4) In Schweden dürfen Camper ihre Zelte überall in der freien 
Natur aufstellen - solange sie außer Sichtweite eines Hauses 
bleiben. Sanitär- und Sicherheitsstandards gibt es dann 
natürlich nicht.
5) Der größte ADAC Superplatz in ganz Europa ist FKK-Camping 
Valalta (bei Rovinj/Kroatien). Er hat stolze 120 Hektar Fläche 
mit 1141 Standplätzen, 333 Bungalows und Mobilheimen sowie 293 
Ferienwohnungen. 

Camping Marina di Venezia (Cavallino-Treporti/Italien) verfügt
über die meisten Standplätze (2108) und zusätzlich 911
Mietunterkünfte. http://ots.de/mC7lSR
6) Der kleinste ADAC Superplatz, Genießer- & Comfortcamping 
Schlosshof im Südtiroler Urlaubsort Lana/Italien, misst gerade 
mal 2,2 Hektar und hat 135 Standplätze und 19 Ferienwohnungen. 
7) Die meisten Campingplätze in Deutschland befinden sich in 
Bayern, gefolgt von Niedersachsen und Baden-Württemberg.
8) Wer auf Superlative im Campingurlaub steht, muss zum 
Campingplatz Marina di Venezia an die Adria fahren, der den 
größten eigenen Strand mit rund 240.000 Quadratmetern hat, oder
nach Ungarn auf den Platz Thermál Camping (Hajdúszoboszló) mit 
dem größten Pool- und Thermalbad-Bereich von insgesamt fast 
64.000 Quadratmetern Wasserfläche. https://LinkSenion
9) Die meisten Sanitärgebäude - stolze neunzehn - hat der 
FKK-Camping Valalta in Kroatien.
10) Statistisch halten sich Camper durchschnittlich 3,4 Tage auf
Plätzen in Deutschland auf.

Bild: obs/ADAC SE/Marina di Venezia (Cavallino -Tr

Beachten Sie auch

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte
Bild: pixabay.com/rock‘n‘popmuseum/akz-o

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte Das rock’n’popmuseum im westfälischen Gronau Ein Streifzug durch …

Reiselust statt Urlaubsfrust
Bild: itsskin/istockphoto.com/akz-o

Reiselust statt Urlaubsfrust

Reiselust statt Urlaubsfrust Reiselust statt Urlaubsfrust Reiselust statt Urlaubsfrust: Monatelang fiebert man auf den Sommerurlaub …