Startseite / Reisen / Was gehört in die Reiseapotheke

Was gehört in die Reiseapotheke

Was gehört in die Reiseapotheke

Das sollte in Ihrem Urlaub nicht fehlen!

Was gehört in die Reiseapotheke : Eine gut durchdachte Reiseapotheke kann Ihnen den wohlverdienten Urlaub retten. Doch was gehört in die Reiseapotheke und was müssen Sie bei der Zusammenstellung beachten? Mit diesen Empfehlungen können Sie Ihre persönliche Reiseapotheke zusammenstellen.

Allgemeine Tipps für Ihre Reiseapotheke

Wie Sie Ihre Reiseapotheke zusammenstellen müssen, hängt von dem Reiseziel, der Reisedauer und dem Reiseort ab. Außerdem müssen Sie Ihre individuellen und für Sie typischen Erkrankungen beachten. Grundsätzlich gehören alle Medikamente, die Sie in Ihrer Hausapotheke lagern, auch in Ihre Reiseapotheke. Ergänzt wird diese durch Medikamente gegen die typischen Reisebeschwerden. Greifen Sie auf Medikamente zurück, die Sie persönlich vertragen und die sich bewährt haben. Stellen Sie die Reiseapotheke auch unbedingt vor dem Urlaub, Zuhause zusammen. Auch wenn die Medikamente im Ausland teilweise billiger sind, so können die Qualitätsanforderungen im Ausland aber nicht mit den heimischen verglichen werden. Außerhalb Europas sind zudem viele Medikamentenfälschungen im Umlauf. Ihr Apotheker oder Ihre Apothekerin berät Sie gerne bei der Zusammenstellung einer individuellen Reiseapotheke.

Darauf müssen Sie vorbereitet sein: Die typischen Reisekrankheiten

Damit Sie im Urlaub auf alles vorbereitet sind, sollten Sie neben den Allroundern wie Wunddesinfektion, Verbandsmaterial, Fieberthermometer und Schmerz- und Fiebermittel auch unbedingt an Medikamente gegen Verdauungsstörungen denken. Denn gerade Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall aber auch Verstopfungen zählen zu den häufigsten Reisekrankheiten. Tritt eine Verstopfung auf, können Sie im ersten Schritt auf einfache Maßnahmen wie erhöhte Flüssigkeitszufuhr, mehr Ballaststoffe und Bewegung zurückgreifen. Stellt sich trotzdem keine Besserung ein, müssen Sie auf Ihre Reiseapotheke zurückgreifen.

MOVICOL® trinkfertig, die ideale Ergänzung für Ihre Reiseapotheke

Im Falle einer Verstopfung, gibt es MOVICOL® trinkfertig für unterwegs. Das trinkfertige Macrogol lässt sich dank seiner praktischen Darreichungsform einfach in Ihren Urlaubs-Alltag integrieren: Aufreißen – Einnehmen – Durchstarten. Die diskrete und flexible Einnahme ist gerade unterwegs und auf Reisen von Vorteil. Dank der fertig portionierten Einzelbeutel entfällt die Zubereitung mit Wasser. MOVICOL® trinkfertig ist in Ihrer Apotheke erhältlich und ist ein hilfreicher Bestandteil jeder Reiseapotheke!

MOVICOL® – gute Verträglichkeit dank physiologischem Wirkprinzip

Der enthaltene Wirkstoff Macrogol 3350 bindet Wasser und hält dieses im Darm zurück. Dadurch wird der verhärtete Stuhl aufgeweicht und das Stuhlvolumen erhöht. Das vergrößerte Stuhlvolumen steigert den Innendruck, was wiederum die Darmbewegungen anregt. Die physiologische Folge sind der verbesserte Transport von aufgeweichtem Stuhl und das Auslösen einer Stuhlentleerung. Die in Kombination mit Macrogol 3350 verabreichten Elektrolyte werden über die intestinale Barriere mit Serumelektrolyten ausgetauscht und mit fäkalem Wasser ausgeschieden. Hierbei kommt es zu keinem Nettogewinn oder -verlust von Natrium, Kalium und Wasser.1 Der Wirkstoff Macrogol 3350 wird kaum vom Körper aufgenommen und von den im Darm befindlichen Bakterien nicht zersetzt. Die Gefahr einer Gewöhnung bzw. einer Dosissteigerung besteht auch nach langfristiger Einnahme nicht.2, 3

MOVICOL® – für jeden die passende Darreichungsform

MOVICOL® ist in verschiedenen Darreichungsformen und Geschmacksrichtungen rezeptfrei in der Apotheke erhältlich: als portioniertes Pulver im Beutel, in flüssiger Darreichungsform mit Orangengeschmack und für alle Kleinen, die nicht groß können, als MOVICOL® Junior Schoko. MOVICOL® trinkfertig für unterwegs kann dank der praktischen Beutel jederzeit und überall ohne zusätzliche Flüssigkeit eingenommen werden!

Weitere Informationen zu MOVICOL® und alles zum Thema Verstopfung finden Sie auf: www.movicol.de

1. Fachinformation Movicol V, Stand 11/2015
2. Lemann M. Norgine, unveröffentlichte Daten 1995.
3. Migeon-Duballet et al. Curr Med Res Opin 2006; 22(6): 3123-32.X

Beachten Sie auch

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte
Bild: pixabay.com/rock‘n‘popmuseum/akz-o

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte Das rock’n’popmuseum im westfälischen Gronau Ein Streifzug durch …

Reiselust statt Urlaubsfrust
Bild: itsskin/istockphoto.com/akz-o

Reiselust statt Urlaubsfrust

Reiselust statt Urlaubsfrust Reiselust statt Urlaubsfrust Reiselust statt Urlaubsfrust: Monatelang fiebert man auf den Sommerurlaub …