Neue Erlebnisroute in Oldenburg

Neue Erlebnisroute in Oldenburg

Rätseltour per Rad auf neuer Erlebnisroute in Oldenburg und dem Ammerland

Neue Erlebnisroute in Oldenburg : Radfahren erlebt nicht erst in Zeiten der Corona-Pandemie einen echten Aufschwung. Auch in Oldenburg sieht man ringsum Fahrräder und die Wege ins naturschöne Umland sind kurz. Für Radfahrbegeisterte und Rätselfreunde gibt es nun ein neues Angebot. Unter dem Motto „Escape by Bike – Das Geheimnis des Hofgärtners“ wurde zur neuen Fahrradsaison in Oldenburg und dem Ammerland eine 45 Kilometer lange Fahrrad-Erlebnis-Route entwickelt. Abgedeckt werden neun Stationen auf einem Teilstück der Fahrradroute „Route um Oldenburg“ im Ammerland und in der Stadt Oldenburg. Jeder kann die Tour zu seiner eigenen Entdeckungsreise machen. Es gilt Rätsel zu lösen und Hinweisen zu folgen. Dabei lernt man die Stadt und die Region bei einem einmaligen und sportlichen Outdoor-Abenteuer kennen, ohne Anmeldung oder Zeitlimit. Die Aufgabe dreht sich rund um das Thema Parklandschaft und Landschaftsgestaltung. Die Spieler folgen den Spuren des Hofgärtners Julius Friedrich Wilhelm Bosse, der im 19. Jahrhundert nicht nur Hofgärtner, sondern auch respektierter Pflanzenwissenschaftler und Autor war. Der Botaniker soll zum Ende seines Lebens ein Rezept für Glückseligkeit entwickelt haben. An den Schauplätzen seines Wirkens kann auf dieser Tour das Geheimnis gelüftet werden. Als Hilfsmittel steht ein Forscherkästchen zur Verfügung, das käuflich erworben werden kann. Die Box kann nach dem Erwerb auch an Dritter weitergegeben oder wiederverwendet werden.

Die Tour eignet sich auch für das Geocaching. Im Internet und per App können sich Geocacher informieren, welche „Werkzeuge“ sie für das Heben der Caches benötigen und das Notizbuch downloaden.

Unter www.oldenburg-tourismus.de/escape-by-bike gibt es weitere Informationen.

Die „Route um Oldenburg“ verbindet das Stadtzentrum mit dem grünen Umland. Die in beiden Richtungen gut ausgeschilderte 110 Kilometer lange Strecke umspannt Oldenburg wie ein großes Rad. Mehrere sogenannte Speichen als ausgewählte Verbindungen von der Innenstadt ermöglichen je nach Geschmack und Kondition das Radeln auf Teilabschnitten beziehungsweise als Zubringer auf die Route und in das grüne Umland. Zudem gibt es drei Rundkurse von der Stadt in die Regionen und in drei unterschiedliche Landschaftstypen. Die Strecke in die Parklandschaft Ammerland etwa ist in Teilstücken geprägt von Rhododendren und markanten Wallhecken. Mehr Informationen auf www.route-um-oldenburg.de.

 

Beachten Sie auch

Reisen - Hamburgs Gastgeber öffnen wieder
Bild: Karsten Bergmann / Webhold Medien

Reisen – Hamburgs Gastgeber öffnen wieder

Reisen – Hamburgs Gastgeber öffnen wieder Nu geit dat wedder los – Tourismus-Highlights wieder geöffnet …

Frühlingserwachen im Alpbacherhof in Tirol
Bild: Michael Stefan Photography

Frühlingserwachen im Alpbacherhof in Tirol

Frühlingserwachen im Alpbacherhof in Tirol Das Thermometer steigt das erste Mal über die magischen 10°C …