Spitzen-Medizin in der Landeshauptstadt Stuttgart
Bild: obs/Klinikum Stuttgart/Volkmar Otto

Spitzen-Medizin in der Landeshauptstadt Stuttgart

Spitzen-Medizin in der Landeshauptstadt Stuttgart

Weiterer Aufstieg des Klinikums Stuttgart im nationalen Ranking

Spitzen-Medizin in der Landeshauptstadt Stuttgart : Das Klinikum Stuttgart konnte seine Platzierung im nationalen Klinikranking weiter verbessern. Unter den knapp 2000 Krankenhäusern in Deutschland belegt der größte Maximalversorger in Baden-Württemberg im aktuellen „Focus Klinikranking 2021“ den 22. Platz. Damit liegt das Klinikum Stuttgart als bestes nicht-universitäres Haus vor 14 Uniklinika.

Das Klinikranking basiert auf Empfehlungen von tausenden Fachärzten, Patientenzufriedenheit, Qualitätsindikatoren medizinischer Behandlungen, Hygienevorhaltungen, Serviceniveau, Zertifizierungen, Maßnahmen der Patientensicherheit und der Transparenz der Ergebnisse der Häuser.

Das aktuelle Ranking hebt neben der Top-Platzierung des Klinikums Stuttgart im bundesweiten Vergleich mehrere Abteilungen besonders hervor: So ragen die Leistungen der Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie heraus. Auch die Versorgung von Patienten mit Diabetes, Hautkrankheiten, Risikogeburten, Adipositaschirurgie, Gallenwegserkrankungen, Alzheimer, Multipler Sklerose oder Depression gilt als exzellent. Ein wichtiger exzellenter Schwerpunkt des Klinikums Stuttgart liegt in der Behandlung bösartiger Erkrankungen, die im Stuttgart Cancer Center Eva-Mayr Stihl interdisziplinär erfolgt. Hier wurden unter anderem die Behandlung von Patienten mit Hirntumoren, Darmkrebs, Prostatakarzinomen sowie die Nuklearmedizin und Strahlentherapie ausgezeichnet. Ein besonderer Beitrag beleuchtet die Arbeit des Instituts für Krankenhaushygiene des Klinikums Stuttgart unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Trautmann.

Der Medizinische Vorstand des Klinikums Stuttgart, Prof. Dr. Jan Steffen Jürgensen, betont: „Die Bündelung unserer medizinischen Expertise in großen Zentren bewährt sich. Der Kurs stimmt.“

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Fritz Kuhn, gratulierte: „Die starke Platzierung ist Verdienst der 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Klinikum Stuttgart wird tolle Arbeit geleistet, was sich gerade in der Pandemie eindrucksvoll und verlässlich bestätigt. Dafür danke ich.“

Klinikum Stuttgart

Das Klinikum Stuttgart in Trägerschaft der Stadt Stuttgart umfasst das Katharinenhospital, das Krankenhaus Bad Cannstatt und Deutschlands größte Kinderklinik, das Olgahospital. 7.000 Mitarbeiter, darunter 2.700 Pflegekräfte und 1.000 Ärztinnen und Ärzte, versorgen jährlich rund 90.000 Patienten stationär und 600.000 ambulant, einschließlich 100.000 Notfällen. Über 3.600 Geburten und mehr als 53.000 Operationen werden jedes Jahr im Klinikum Stuttgart betreut.

In der aktuellen Pandemie hat das Klinikum Stuttgart die Beatmungskapazitäten auf 324 verdreifacht, eine extensive Teststrategie mit über 100.000 PCR-Analysen und zahlreichen Antigentests durchgeführt und frühzeitig Fieberambulanzen und Isolierstationen eingerichtet.

Webseite

Beachten Sie auch

Covid-19 - Abwehr stärken in Corona-Zeiten
Bild: pixabay.com/akz-o

Covid-19 – Abwehr stärken in Corona-Zeiten

Covid-19 – Abwehr stärken in Corona-Zeiten Für den beschwerlichen Weg durch die Corona-Zeiten: 5 wertvolle …

Inkontinenz – Raus aus der Tabuzone
Bild: luckybusiness/stock.adobe.com/Ontex/akz-o

Inkontinenz – Raus aus der Tabuzone

Inkontinenz – Raus aus der Tabuzone Laut Weltgesundheitsorganisation sind mehr als 200 Millionen Menschen von …