Franziska van Almsicks Challenge beim step4help

Franziska van Almsicks Challenge beim step4help

90 Kilometer in 24 Stunden – Die Wettkampf-Gesamtstrecke über 100 und 200 m der früheren Weltklasse-Schwimmerin ist das Limit, das es zu knacken gilt

Franziska van Almsicks Challenge beim step4help : München (ots) Als ehemalige Weltklasse-Schwimmerin engagiert sich Franziska van Almsick mit ihrer Stiftung seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Schwimmausbildung von Grundschulkindern im Rahmen des Sportunterrichts. Überredungskunst brauchte es deswegen nicht, um die 43-Jährige als Botschafterin für den nationalen step4help zu gewinnen, schließlich fließt der Erlös der bundesweiten Charity-Initiative der Cleven-Stiftung 1:1 in Projekte, die die Bewegung von Kindern fördern und so helfen, die durch Corona verursachten Defizite auszugleichen.

„Kinder müssen sich bewegen, um sich gesund entwickeln zu können. Auch beim Schwimmen sind die Kinder die Verlierer der Lockdowns. Es fand kein Schwimmunterricht in den Schulen statt und Hallen- und Freibäder hatten geschlossen.“, weiß Franziska van Almsick durch Rückmeldungen aus ihrem Projekt „Kids auf Schwimmkurs“.

Um möglichst viele Teams für die Teilnahme an der Wohltätigkeitsaktion zu begeistern, bietet die frühere Weltrekordhalterin eine besondere Challenge an. Es werden Teams gesucht, die es schaffen, in 24 Stunden 90 Kilometer zu gehen, zu walken oder zu laufen. Hintergrund ist, dass die gebürtige Berlinerin in ihrer Karriere über 100 m und 200 m etwa 90 Wettkampf-Kilometer geschwommen ist. Die Distanz muss ein Team in der vorgeschriebenen Zeit im Oktober bewältigen. Als Lohn winkt ein digitaler Schwimmkurs mit Deutschlands bester Schwimmerin aller Zeiten.

Zum Mitmachen am step4help sind Teams aus ganz Deutschland aufgerufen. Erforderlich für die Teilnahme sind zehn Teammitglieder und ein Team-Partner, der für je zehn absolvierte Schritte einen Cent beisteuert. Die Startgebühr beträgt für jede Mannschaft 300 Euro zuzüglich geltender Mehrwertsteuer. Jedes Team bekommt dafür zehn Fitnessarmbänder und Zugang zum Online-Schritte-Konto. Dort werden die Schritte hochgeladen und jedes Team kann seine aktuelle Position verfolgen.

Wunschziel ist es, mit 1.000 Teams und 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern symbolisch 50 Mal um die Welt zu laufen und so drei Millionen Euro Fördergelder zu generieren. Das wäre der Weltrekord.

Unterstützt wird die Initiative mit dem Motto „Schritt für Schritt in eine bessere Zukunft für unsere Kinder!“ auch von Basketball-Legende Dirk Nowitzki, vom früheren Weltklasse-Skirennläufer Felix Neureuther, der auch Schirmherr des step4help ist, und Fußball-Nationalspieler Thomas Müller.

Hier spricht Franziska van Almsick im Video: klicken

Weitere Informationen unter: diesem Link

Kids auf Schwimmkurs

Die Initiative hat zum Ziel, dass jedes Kind mit Beendigung der Grundschule das „Seepferdchen“ hat, mindestens eine Schwimmart (Rücken, Freistil, Delfin oder Brust) technisch sauber beherrscht und erlernte Fähigkeiten weiterentwickelt. Durch die Beherrschung der richtigen Technik reagieren Kinder in Gefahrensituationen ruhiger und kraftsparender. Tödliche Badeunfälle können dadurch vermieden werden.

Weitere Informationen unter: diesem Link

Beachten Sie auch

Katarina Witt präsentiert VIGANTOLVIT® IMMUN
Bild: obs/Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Katarina Witt präsentiert VIGANTOLVIT® IMMUN*

Katarina Witt präsentiert VIGANTOLVIT® IMMUN* Katarina Witt ist zurück auf dem Eis und präsentiert das …

Der Berg ruft - Wie Tirol Vertrauen stärken will
Bild: obs/Universum Verlag GmbH/Universum Verlag/ Rudi Wyhlidal

Der Berg ruft – Wie Tirol Vertrauen stärken will

Der Berg ruft – Wie Tirol Vertrauen stärken will Wie Tirol das Vertrauen in die …