Massagesessel für Senioreneinrichtungen
Bild: djd/www.allgaeuer-massagetechnik.de

Massagesessel für Senioreneinrichtungen

Massagesessel für Senioreneinrichtungen

Paten gesucht zur Mitfinanzierung eines Massagesessels für Senioreneinrichtungen

Massagesessel für Senioreneinrichtungen  : Rücken- und Gelenkbeschwerden nehmen im Alter zu und beeinträchtigen die Gesundheit von Senioren teilweise erheblich. Spezielle Massagesessel können deshalb in Senioren- und Pflegeheimen zu kleinen Oasen wohliger Entspannung werden, die regelmäßige Anwendung kann Verkrampfungen und Verspannungen lösen. Gute Massagesessel bieten einen hohen Sitzkomfort, sind pflegeleicht und sollten auch nach tausendfachem Gebrauch keine Verschleißerscheinungen zeigen. Die Massageintensität sollte vor allem für jeden Nutzer und jede Nutzerin wohltuend sein. Das Problem: Sie sind nicht gerade billig, die Preise liegen schnell im unteren bis mittleren vierstelligen Bereich. Betreiber von Seniorenheimen haben für deren Anschaffung oftmals nicht das nötige Budget.

Förderkreis verschenkt Massagesessel über Patenschaften

Der Förderkreis Pro-Vivere aus dem bayerischen Bad Grönenbach will deshalb solche Sessel an Seniorenheime, Tagespflegeeinrichtungen, Hospize und andere soziale Einrichtungen, vor allem über Mietpatenschaften, verschenken. Mithilfe sozial engagierter Menschen können die Senioren auf diese Weise einen noch komfortableren Ruhestand erleben. Über eine Patenschaft kann der Spender ganz gezielt einzelne oder mehrere Projekte fördern und es den Bewohnern ermöglichen, in den Genuss von regelmäßigen, wohltuenden und gesundheitsfördernden Massagen zu kommen. Der einzelne Pate zahlt zwei Jahre lang monatlich einen frei gewählten Betrag an den Förderverein, die Untergrenze beträgt 20 Euro. Sie werden sofort an die Einrichtung ausgeliefert und gehen nach zwei Jahren automatisch in deren Besitz über. Wer eine solche Patenschaft übernehmen will, kann sich unter www.pro-vivere.de über die entsprechenden Möglichkeiten informieren.

Massagestühle aus dem Allgäu

Die vom Förderkreis verschenkten Massagesessel beziehungsweise Liegen mit Massagefunktion stammen von der Firma Allgäuer Massagetechnik, die sie komplett in Deutschland herstellt. Sie werden in den sozialen Einrichtungen zunächst für zwei Wochen zum Testen zur Verfügung gestellt. Erst dann entscheidet die Leitung, ob die Möbel – finanziert von den Paten – dauerhaft in der Senioreneinrichtung bleiben sollen.

Beachten Sie auch

Arthrose-Wenn's schmerzt im Gelenk
Bild: djd/CH-Alpha-Forschung/New Africa - stock.adobe.com

Arthrose-Wenn’s schmerzt im Gelenk

Arthrose-Wenn’s schmerzt im Gelenk Mit effektiven Maßnahmen gegen Arthrose vorgehen Arthrose-Wenn’s schmerzt im Gelenk : Wiederkehrende …

Altersarmut - Im Alter nicht allein dastehen
Bild: djd/VdK

Altersarmut – Im Alter nicht allein dastehen

Altersarmut – Im Alter nicht allein dastehen Soziale Gerechtigkeit und gerechte Renten sind von gemeinschaftlichem …