Müdigkeit & Heuschnupfen - mehr Wohlbefinden
Bild: djd/Verband der Kali- und Salzindustrie/Getty Images/Andrey Popov

Müdigkeit & Heuschnupfen – mehr Wohlbefinden

Müdigkeit & Heuschnupfen – mehr Wohlbefinden

Tipps für mehr Wohlbefinden im Frühling –  Salz ist ein vielseitiges Hausmittel bei Müdigkeit und Heuschnupfen

Müdigkeit & Heuschnupfen – mehr Wohlbefinden : Im Frühjahr zieht es uns hinaus an die frische Luft. Die Sonne auf der Haut spüren, sich über die blühende Natur freuen und Spaß an gesunder Bewegung haben: Das Leben kann so schön sein. Zumindest, wenn sich nicht das ein oder andere Zipperlein anschickt, die Frühlingsgefühle zu stören. „Doch mit ganz einfachen Hausmitteln wie Salz kann sich jeder Gutes tun“, sagt Dieter Krüger vom Verband der Kali- und Salzindustrie.

Tipp 1: Frühjahrsmüdigkeit vertreiben

Mit einem Salzwasserbad kann man seinen Kreislauf stärken und der Frühjahrsmüdigkeit die Rote Karte zeigen. Während am Morgen Wechselduschen anregend wirken, empfiehlt sich abends ein warmes Vollbad in Salzwasser. Dazu gibt man pro Liter zehn bis 15 Gramm Kochsalz ins Badewasser. Das regt die Durchblutung an, stärkt Kreislauf und Abwehrkraft. Das Salzwasservollbad entspannt den Körper, fördert so die Nachtruhe und schafft damit eine wichtige Voraussetzung für volle Leistungskraft am Tage.

Tipp 2: Ein Salzbad tut müden Füßen gut

Sind die Füße müde und schwer? Brennen die Fußsohlen? Und ist die Haut so verhärtet und verhornt, dass man die Sandalen noch gar nicht aus dem Schrank holen möchte? Dann ist die Zeit reif für regelmäßige Fußbäder in Salzwasser. Man löst dazu eine Handvoll Salz in einer ausreichend großen Schüssel oder Wanne mit warmem Wasser und badet darin die Füße für etwa zehn bis 20 Minuten. Das entspannt, kurbelt die Durchblutung an und stimuliert den Stoffwechsel. Die Füße schwellen ab, die Haut wird wieder geschmeidig und schon nach wenigen Tagen wird eine anhaltende Erholung und Regeneration der Füße spürbar. Mehr zum Thema Wellness mit Salz findet man auf www.vks-kalisalz.de.

Tipp 3: Heuschnupfen, nein danke

Frühjahr und Frühsommer sind Zeiten des Pollenflugs und machen damit vor allem
Menschen mit Heuschnupfen große Probleme. Doch die Pollenbelastung in der Nase lässt sich durch eine Nasenspülung mit einer einprozentigen Salzlösung senken. Durch das Salzwasser werden die auf der Nasenschleimhaut haftenden Pollen weggespült. Die Spülung kann mehrmals täglich angewandt werden und ist einfach herzustellen: Man löst einen Teelöffel Salz, das sind etwa 5 Gramm, in einem halben Liter Wasser.

Tipp 4: Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Auch gegen Husten und Heiserkeit kann man eine Salzlösung einsetzen. Darüber hinaus können Halsschmerzen durch das Gurgeln einer solchen gelindert werden. Bei Husten und Heiserkeit hilft das Inhalieren des Dampfs einer heißen Salzlösung. Man beugt sich über die Schüssel mit der Lösung, legt sich ein Handtuch über den Kopf und atmet darunter den heißen Dampf ein.

Beachten Sie auch

Waldzwerge - Gesichtsmaske - Schutzmasken
Bild: Waldzwerge / Martin Volk

Waldzwerge – Gesichtsmaske – Schutzmasken

Waldzwerge – Gesichtsmaske – Schutzmasken Nutzen Sie eine Gesichtsmaske, beziehungsweise Behelfsmaske von Waldzwerge Waldzwerge – …

Deutschland gibt einen Kaffee aus

Deutschland gibt einen Kaffee aus

Deutschland gibt einen Kaffee aus Die ganz besondere Art und Weise sich bei den unermüdlichen …